Tutorial Amazon Web Services mit PHP – V – Komplettes Beispiel Buchsuche

Wie im letzten Teil bereits angekündigt, erstellen wir im letzten Teil des Tutorials ein komplett funktionsfähiges Beispiel, um ein Buch mittels ISBN auf einer eigenen Seite darzustellen. Aufgrund der ganzen Beispiele und Erklärungen ist dies nun keine Zauberei mehr, und ziemlich einfach zu bewerkstelligen:

// Die notwendigen Klassen includen
require_once("./smarty/Smarty.class.php");
require_once('Cache/Lite/Function.php');

// Konstanten deklarieren
define('APIKEY','...');
define('PARTNERID','...');


// XML eines Buches mit cURL von den AWS laden
function aws_load_book( $isbn ) {
	$ch = curl_init();
	// Die URL des AWS-Aufrufes zusammenstellen
	$url  = "http://webservices.amazon.de/onca/xml?Service=AWSECommerceService";
	$url .= "&AWSAccessKeyId=".APIKEY;
	$url .= "&AssociateTag=".PARTNERID;
	$url .= "&Operation=ItemLookup";
	$url .= "&ItemId=".$isbn;
	$url .= "&ResponseGroup=Large";
	//
	curl_setopt( $ch, CURLOPT_URL, $url );
	curl_setopt( $ch, CURLOPT_HEADER, 0 );
	curl_setopt( $ch, CURLOPT_RETURNTRANSFER, 1 );
	$result = curl_exec( $ch );
	curl_close( $ch );	
	return $result;
}

// Funktionscache konfigurieren
$options = array(
    'cacheDir' => '/tmp/',
    'lifeTime' => 10
);
$cache = new Cache_Lite_Function($options);

// Gecachter Aufruf des XML-Aufrufs;
$xml = $cache->call('aws_load_book', $_GET['isbn'] );
$xmlobject = simplexml_load_string( $xml );

// Smarty konfigurieren
$smarty = new Smarty();
$smarty->template_dir = './';
$smarty->compile_dir = '/tmp/';
$smarty->assign( 'book_title', $xmlobject->Items->Item->ItemAttributes->Title );
$smarty->assign( 'book_description', $xmlobject->Items->Item->EditorialReviews->EditorialReview->Content );
$smarty->assign( 'book_order_link', $xmlobject->Items->Item->DetailPageURL );
$smarty->display('book.tpl');

Natürlich fehlt jetzt noch das Passende Template:



	
		
		Amazon Buchsuche
	
	
		

{$book_title}

{$book_description}

Das Buch bei Amazon bestellen.

Dies funktioniert so weit, allerdings merkt man schon, dass es schier unmöglich und sehr zeitaufwendig ist, alle Funktionen der AWS zu überblicken, bzw. das resultierende XML fachgerecht zu interpretieren. Aus diesem Grund gibt es einige fertige Frameworks, die einen bei der Arbeit unterstützen. Eins davon werde ich in einem der nächsten Blogposts vorstellen.

Ein Kommentar

  • Danke, ich habe gerade erfahren, dass meine PartnerID als AssociateTag neben dem AWSAccessKeyId im URL platziet wird. Viel Spaß noch mit PHP, ich probiers gerade mit C#.

Schreibe einen Kommentar