WordPress AdminPage Class – WordPress Optionsseiten schnell und einfach

Jedes gute Theme braucht heutzutage eine Optionsseite – es gehört inzwischen zum guten Ton das Nutzer ihre individuellen Einstellungen im Backend von WordPress tätigen können, und nicht mehr Templates hacken oder umstellen. Zumindest bei Letzterem waren die meisten Nutzer von WordPress eh überfordert.

Für die Benutzer ist das zwar ganz nett, manche Webentwickler werden diese Entwicklung allerdings auch mit einem weinenden Auge beobachten, da die WordPress-Nutzer nun ziemlich schnell und einfach ihr Template individualisieren können.

Designer hingegen werden diese Entwicklung allerdings nun auch mit einem weinenden Auge beobachten, denn während sie sich „früher“ nur mit dem Theming von WordPress beschäftigen musste, steht nun die gesamte API ins Haus um die Optionsseiten erstellen zu können. Während hier für manche Designer der Spaß bereits aufhört, laufen andere zur Höchstform auf.

Klar ist den Designern nun allerdings auch, dass das Erstellen von Optionsseiten in WordPress kein Spaß ist. Am meisten vermisse ich ein vernünftiges Template-System für die Module selbst und in der Regel programmiert man sich bei jedem neuen Plugin erst einmal die Finger wund, kreiert dabei schreckliches PHP, und alles nur um die Wünsche von WordPress zu erfüllen.

Markus Thömmes hat nun eine PHP-Klasse entwickelt, die zumindest das erstellen von Optionsseiten für zum Beispiel Themes vereinfachen soll. Angeblich schafft man es mit der Klasse innerhalb von 5 Minuten eine komplexe Optionsseite aufzubauen. Aufgrund der Vielzahl von Eingabemöglichkeiten (inkl. Dateiupload), und die Tatsache, dass die Klasse jegliche Art von Sicherheitschecks übernimmt, könnte sie für den einen oder anderen eine echte Alternative zur direkten Nutzung der API sein.

Schreibe einen Kommentar